Cranea, die Dryade

„..In früheren Zeiten, wenn der Sonnenschein am Tage schwächer wurde, da sah der Mensch nicht mehr die Symbole der physischen Dinge, sondern die physischen Dingen verschwanden von seinem Blicke.
Der Baum, der vor ihm stand, verschwand; er verwandelte sich in Geistiges. Der Geist, der dem Baum zugehörte, trat an die Stelle – die Sage von den Baumgeistern entstand…“

Dryaden sind Baumgeister aus der griechischen Mythologie und zeigen sich nicht jedem. Doch wer sie einmal gesehen hat wird einen anderen Blick auf unsere stummen und hochgewachsenen Erdenmitbewohner, den Bäumen, haben. Nicht umsonst sind Dryaden auch die Schutzgeister jener.

„Es sprach der silberne Mond zur Maienzeit durch den blühenden Kirschbaum, dessen Blüten im Sommer zu Früchten reifen:
O Mensch, verwandle gleich der Pflanze, das Untere in das Obere.
Läutere die Triebe.
Werde reif und ernte Lebensfrüchte!“